Weihnachtszeit

Wir wünschen auf diesem Weg allen Besitzern und Freunden unserer Solscheider Airedale Terrier, sowie den Lesern dieser Webseite eine geruhsame Adventszeit, frohe Weihnachtstage mit viel Muße und genügend Zeit mit den Vierbeinern zum Entspannen!!!!

P-Wurf wurde vor 12 Jahren geboren (20.12.17)

Nach unserem Wissensstand leben noch sieben der ehemals elf Welpen und können heute ihren Geburtstag feiern! Dazu gratulieren wir und hoffen, dass alle noch recht lange ihr Seniorendasein genießen können!

Nikolausprüfung beim MV Bonn-Mitte (DVG)(2.12.17)

Zwei Solscheider wurden zu dieser Traditionsprüfung vorgeführt. Wie so oft waren die äußeren Bedingungen der Jahreszeit entsprechend – in der Fährte extrem neblig, dazu Kälte und matschiger bzw angefrorener Boden. Beate Stolz führte Toffee zur FPR 2 und zur SPR2 Prüfung vor – in der Fährte erhielt sie 73 Punkte und im Schutzdienst 88 Punkte. Sie hat die Prüfungsziele erreicht, wozu wir herzlich gratulieren. Helmut Zenker, der den Hund erst seit einem halben Jahr in seinem Besitz hat,  führte erstmalig Unox zur kompletten IPO2 vor – hier reichte es nicht zur Erlangung eines neuen Ausbildungskennzeichens. In der Fährte ging es gut los – vorzügliche 97 Punkte standen zu Buche – in der Unterordnung erhielt er leider nur 65 Punkte (70 sind nötig) und im Schutzdienst waren es 71 Punkte bei ausgeprägtem Kampftrieb, wie es so schön heißt. Das nächste Mal wird es sicher besser werden – wir arbeiten dran!!!

Queen-Lilly ist tot! (1.12.17)

Heute musste unsere Lilly im Alter von 10 Jahren und 10 Monaten wegen der Folgen einer Anaplasmose für uns viel zu früh sterben. Wir hatten gehofft, mit ihr noch etwas länger das Seniorendasein genießen zu können…. Lilly war nicht nur aus hundesportlicher Sicht eine Ausnahmehündin –  bis zum Schluß begleitete sie unseren Alltag in allen Lebenslagen mit Stolz und Würde . Wir sind alle sehr traurig.

Gebrauchshundeprüfung in Taylor/Texas (25.11.17)

Uno-Riff wurde von seinem Hundeführer Robert Broussard erstmalig zur IPO3 Prüfung vorgeführt – der Exot unter lauter Schäferhunden bei Temperaturen, die eigentlich für einen Airedale Terrier zu hoch sind. Er erreichte dennoch ein tolles Gesamtergebnis von 279 Punkten und das Werturteil „sehr gut“ – in der Fährte erhielt er 93 Punkte, obwohl er einmal fehlverwiesen hatte, was mit 4 Punkten Abzug bestraft wird – in der Unterordnung bekam er 92 Punkte und im Schutzdienst erhielt er 94 Punkte! Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Prüfung!

Next Page »